Transfergrenzenmodell (TGM) - Sonderfall: Es gibt keine Transfergrenze

Einleitung

Die Festlegung des Abgabesatzes SI ist von verschiedenen Überlegungen abhängig. So wird, je nach gewählter Höhe des BGE, immer auch die Notwendigkeit bestehen, den Abgabesatz SI eventuell anzupassen, um die Belastungen für die Menschen besser auszugleichen.

Es geht um folgendes

Die Frage ist, wie erreichen wir in der Gesellschaft eine Abgabenbelastung, die am gerechtesten sein könnte?

 

Der Abgabesatz SI = 0

Die Extremberechnungen finden in zwei Fällen statt: SI = 100 % und SI = 0 %.

Für unsere Betrachtung ist nur der Fall interessant SI = 0 %.

Was geschieht, wenn der Abgabensatz SI = 0 ist?

Wenn der Abgabesatz SI = 0 ist, bedeutet das, dass es keine Transfergrenze mehr gibt und die entstehenden BGE- Kosten nur noch durch eine Gesamtabgabe gedeckt werden.

Die Formel:

BGE-Kosten minus Gesamtabgabe 1 minus Gesamtabgabe 2** = 0

wird unter den Bedingungen:
Gesamtabgabe 1 = 0

zur Formel:


BGE- Kosten minus Gesamtabgabe 2** = 0!

Mit anderen Worten, alle Bürger finanzieren das BGE prozentual anteilig gleich. Der für alle Einkommen gleich geltende Abgabesatz SII* ergibt sich aus dem Verhältnis der Gesamtkosten des BGE und dem Gesamteinkommen aller Bürger.

Der Abgabesatz wird auf jedes Einkommen angewendet und die Summe entspricht den Gesamtkosten des BGE.
Die Formel BGE-Kosten minus Gesamtabgabe 2** = 0 geht auf.

In der Grafik erkennt man sehr deutlich, dass sich durch die prozentual gleich hohe Abgabenlast auf alle Einkommen die BGE-Netto-Einkommen kontinuierlich entwickeln. Interessant dabei ist, dass sich die BGE-Netto-Einkommen-Kurve (violett) und die Nettolohnkurve (grün) im Verlauf ähneln.

aus dem Berechnungsprogramm

Ein Unterschied der beiden Kurven ist der Verlauf bei niedrigeren Einkommen. Hier wirkt sich das erhaltene BGE natürlich stärker aus als bei höheren Einkommen. Sichtbar wird auch, dass sich im Gegensatz zu den heutigen Einkommensverhältnissen die Menschen mit hohem Einkommen endlich angemessen an der Finanzierung des Sozialstaates  beteiligen, ohne besondere Privilegien zu genießen.

Der Einkommensverlauf bietet mehr als 97 % der Einkommensbezieher eine Verbesserung der Einkommensverhältnisse ...

Ist das nicht ein paar Überlegungen wert, sich dafür einzusetzen?

Nächstes Kapitel: zum krankes Geldsystem

nach oben

 

 

 

Wir über uns | Das BGE | Präsentation zum BGE | BGE-Finanzierung | Filme zum BGE | Download | Kontakt | Impressum

Diese Seite weiter empfehlen